Argentiniens Korsaren

Nach dem Besuch des in die Jahre gekommenen britischen Flugzeugträgers HMS „Warrior“ im Hafen von Buenos Aires ging alles sehr schnell. Am 16. September 1958 wurde ein Kaufvertrag über den Träger unterzeichnet. Fortan sollte der Veteran als „Independencia“ zur argentinischen Flotte gehören. In seiner neuen Basis, dem Hafen Puerto Belgrano, kam der Träger am 30. […]

Weiterlesen

Darum scheiterte die Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg

Die Luftwaffe wurde offiziell am 9. März 1935 als selbstständiger Truppenteil mit einem Personalbestand von 18 000 Mann gegründet. Sie trat mit Jagdeinsitzer-Doppeldeckern He 51 und Ar 68, Bombern Ju 52, Do 11 und Do 23, Aufklärern He 46 und anderen Typen an die Öffentlichkeit. Diese Flugzeuge entsprachen teilweise nicht dem technischen Stand der Zeit. Sie verwandelte […]

Weiterlesen

Mach-3,5-Interkontinentalflugkörper der Luftwaffe 1944

Der 32-jährige Mineraloge und Ingenieur Dr. Wolf Trommsdorf schlug dem Heereswaffenamt 1936 eine Kombination aus Granate und Staustrahltriebwerk vor. Er war bei seinem Studium und der Promotion zu Kristallen in Göttingen auf die Arbeiten des österreichischen Physikers und Gasdynamikers Klaus Oswatitsch (1910 bis 1993) gestoßen, der dort forschte. Oswatitsch hatte einen Einlauf-Diffusor für Staustrahltriebwerke entworfen. […]

Weiterlesen

Der Rammstoß im Luftkampf

Als Rammstoß in der Luft wird ein taktisches Verfahren bezeichnet, bei dem der Angreifende sein Flugzeug bewusst in das Flugzeug des Gegners bis zum Zusammenstoß steuert. Ziel ist es, den Gegner zum Absturz zu bringen oder zumindest stark zu beschädigen. Ein Flugzeug kann aber auch zum Rammstoß gegen Objekte am Erdboden und gegen Schiffe angewendet […]

Weiterlesen