Fliegerrevue Extra 36

Fliegerrevue Extra 36
Frankreichs vergessener Krieg

Nach der Niederlage gegen Deutschland im Mai 1940 sah sich Frankreich nur wenige Monate später einer neuen militärischen Herausforderung in seiner Kolonie Indochina gegenüber. Die Angreifer hießen Japan und Thailand.


Deutsche Bordhubschrauber auf U-Boot-Jagd

Die Deutsche Marine verfügte über hochmoderne Fähigkeiten zur Suche und Bekämpfung von U-Booten aus der Luft, eingebettet in ein standardisierten NATO-Konzept.


Der verfrühte Ernstfall

Die deutschen Torpedoflieger waren erst unvollkommen ausgerüstet und ausgebildet, als im Spanischen Bürgerkrieg der Ernstfall eintrat und die Schwächen offen zu Tage traten .


Russlands fliegende Radarschirme

Die 1950er-Jahre zählten zu den heißesten Phasen des Kalten Kriegs. Wesentliche Basis des relativen Friedens war das „Gleichgewicht des Schreckens“,

das bei den Großmächten neben Angriffswaffen effektive Verteidigungsmittel verlangte. Auch die UdSSR schaffte weitreichende Funkmessaufklärungsflugzeuge

(DRLO) an.