Sowjetische Seeflieger im Zweiten Weltkrieg über dem Nordmeer

Die sowjetische Kräftegruppierung im Norden war zu Beginn des Krieges ausschließlich für Verteidigungsaufgaben vorgesehen und vorbereitet. Der Nordflotte war die Verteidigung der Küste vor feindlichen Anlandungen und die Deckung der nördlichen Seewege, die strategische Bedeutung hatten, befohlen. Ungeachtet dessen griffen die WWS SF am 22. Juni, wenn auch mit geringen Kräften, den Flugplatz Chebukten und […]

Weiterlesen

Geheimwaffen: Flugabwehrrakete Taifun

In Peenemünde war der Wissenschaftler Dipl.-Ing. Klaus Heinrich Scheufelen (1913 bis 2008) damit beschäftigt, am Antrieb der Flakrakete Wasserfall zu arbeiten. Als Spross einer Familie von Papierfabrikanten sah er die Dinge eher praktisch. Im Nachkriegsteil seiner Karriere arbeitete er im Familienbetrieb und wurde nach dem tödlichen Brand an Bord der Kapsel Apollo 1 von der […]

Weiterlesen

Konfrontation mit MiG über Guinea

Im Sommer 1964 wurde der Druck der USA auf die portugiesische Regierung immer stärker, amerikanische Flugzeuge nicht im Klonial-Konflikt einzusetzen. Das Argument, diese dienten in Portugiesisch-Guinea nur der Abschreckung möglicher Angriffe, mochten sich die USA nicht zu Eigen machen. Portugal musste sich dem Druck beugen und zog die F-86 aus der Kolonie ab. Darauf verhandelte […]

Weiterlesen

Deutsche Flugzeuge – Wie gut waren sie wirklich?

Die deutschen Siege in den Anfangsjahren des Zweiten Weltkriegs führten etliche Beobachter zu der Meinung, die von den Deutschen nur zu gerne selbst geteilt wurde: Die Wehrmacht und die Luftwaffe seien die besten in der Welt und mit den besten Waffen ausgerüstet. Ende 1941 warf der sowjetische Panzer T-34 Zweifel an dieser Einstellung bezüglich der […]

Weiterlesen