Die Bomben- und Torpedoflieger der Schwarzmeerflotte

Die Anfänge der Fliegerkräfte der Schwarzmeerflotte (WWS TF) gehen auf das Jahr 1929 zurück, als die 9. Aufklärungsfliegerbrigade aufgestellt wurde. 1931 kam mit der 34. Minen-Torpedofliegerabteilung, ausgestattet mit TB-1 auf Schwimmer, der erste Angriffsverband hinzu. Ende 1935 stellte man die 71. Leichte Bombenfliegerbrigade auf, die an Land stationiert war, 1938 die SB erhielt und in […]

Weiterlesen

Kamikaze – der stählerne Regen

Die Japaner benutzten während des Krieges niemals den Begriff „Kamikaze“. Die Übersetzung lautet „Göttlicher Wind“. Die japanischen Einheiten, welche die Selbstopfertaktik anwendeten, nannten sich „tokubetsu kogeki tai“. Erst nach dem Ende des Krieges wurde der hier verwendete Begriff „Kamikaze“ zum gebräuchlichen Ausdruck für die Selbstopfereinsätze. Admiral Onishi wird allgemein als Schöpfer der Kamikazetaktik genannt. Anfang […]

Weiterlesen

Foltern für die Forschung

Von den zahlreichen Instituten der DVL – die fast alle Bereiche der Luftfahrt-Forschung abdeckten – verfügten nur wenige über einen eigenen Versuchsbereich. Eines davon war das Institut für Flugmedizin (IfF). Im Gegensatz zur heutigen Flugmedizin, bei der die Überprüfung der medizinischen Eignung von fliegendem Personal im Vordergrund steht, verfolgte das IfF eher andere Ziele. Im […]

Weiterlesen

Kunstflugzeug Jakowlew Jak-50

Die Jak-50 beendete die Entwicklungsreihe relativ schwerer Kunstflugzeuge und wurde in der Sowjetunion im Jahr 1981 durch die kleinere und leichtere Jak-55 abgelöst. Aus diesem Einsitzer wurde später auch die Doppelsitzerversion Jak-54 entwickelt. Am Anfang dieser Flugzeugfamilie stand das von 1936 bis 1948 über 7000-mal gebaute Schulflugzeug Jakowlew UT-2, aus dem die ebenfalls in großen […]

Weiterlesen