Serie Geheimwaffen: Kurzstarter mit Kipprotoren

Dr. Adolf Rohrbach verkaufte 1934 sein 1922 gegründetes eigenes Flugzeugwerk, welches darauf mit der Weser Flugzeugbau in Bremen zusammengelegt wurde. Hier wurde Rohrbach Technischer Direktor. Er hatte in den Jahren zuvor erfolgreich Flugboote entworfen und führte diese Arbeiten jetzt mit dem kleinen Flugamphibium Weser We 271 fort. Die Idee eines senkrecht startenden Flugzeugs hatte ihn […]

Weiterlesen

Fliegen mit dem Space Shuttle

Anstatt sich den Ablauf eines Shuttle-Fluges in der Theorie anzuschauen, steigen Sie am besten selbst ein und nehmen auf dem linken Sitz Platz: Sie sind der Kommandant der nächsten Mission des (fiktiven) Space Shuttle „Intrepid“! Etwa fünf bis drei Stunden vor dem Abheben besteigen Sie als erster Ihrer Besatzung durch die runde Luke den Orbiter. […]

Weiterlesen

Curtiss Bomber Shrike

Auf eine Anforderung des U.S. Army Air Corps von 1930 nach einem modernen Bomber in Ganzmetall-Tiefdecker-Bauweise zur Truppenunterstützung entwickelte Curtiss die XA-8. Ein Konkurrenzmuster wurde als XA-7 von den kooperierenden Firmen General Aviation und Fokker ins Rennen geschickt. Die Luftstreitkräfte hatten erkannt, dass ihre bisher geflogenen Doppeldecker überholt waren und wollte mit dem neuen Entwurf […]

Weiterlesen

Canadair CL-28 Argus

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa war es auch in Kanada zu erheblichen Reduzierungen bei den Streitkräften einschließlich dem verwendeten Fluggerät gekommen. Acht Staffeln der 6th Bomb Group der Royal Canadian Air Force (RCAF) und ausgerüstet mit in Kanada hergestellten Lancaster Mk10-Bombern wurden zurück in die Heimat verlegt und auf Basen in Nova […]

Weiterlesen